Sonntag, 25. Juli 2010

Hilfe dringend nötig!

So, ich möchte was ändern!

Mein Leben ist nicht so, wie ich es gerne hätte.
Aber JETZT habe ich die Möglichkeit was zu ändern!
Den ganzen August habe ich Zeit!

Meine letzte "Aufgabe" für den Job, wird nach diesem Beitrag erledigt. Das dürfte nicht zu lange dauern.
Zimmer umstellen (typisch Frau) folgt darauf. Ich brauche Änderung. Da ich die Stadt in Moment nicht ändern kann, passiert es eben in meinem Umfeld. Zimmer...

Freunde... Da ich hier schön Anonym bin und es bleiben werde, kann ich ehrlich sein. Ich habe keine Freunde. Nein, bitte kein Mitleid. Es liegt auch an mir. Natürlich habe ich hier in dieser Stadt Leute kennengelernt. Nach drei Jahren sollte das nicht verwundern. Doch die Menschen, die ich kennengelernt habe... Nundenn...
Meine beste Freundin (nicht hier in meiner Nähe) sagte mal zu mir... ich könnte eben besonders gut mit total verrückten Leuten. Sollte das ein Kompliment sein oder mir zu denken geben?
Unter anderem wurde mir gesagt, ich bin zu empfindlich, schnell eingeschnappt.
Wie kann ich das ändern?
Ja und ich gebe zu, ich bin voller Misstrauen und stelle alles in Frage - still für mich. Aber wenn ich dann zweifel bekomme (und die bekomme ich meistens) handel ich... Zieh mich zurück.
Aber darum geht es nicht.

Ich will was ändern, ich will mich besser fühlen. Ich will mir selber Sicherheit geben. Somit sollte ich mich zumindest zuhause schonmal wohl fühlen.
Beautytag... naja... Möglichkeit aber eher für ein paar Stunden.
Ein bisschen Fitness/Sport zum ausgleich - gebongt!

Was kann ich noch machen? Wie gesagt, ich habe den ganzen August Zeit!!!

Bitte, helft mir Dinge zu finden, an die ich noch nicht gedacht habe.

xoxo Sem Cara

Donnerstag, 15. Juli 2010

Alles Scheisse, deine Elli...

... sagt man doch so, oder?

Ja, heute war ein Tag... den könnte man auch einfach ruhig aus dem Kalender streichen... 15.Juli - gibbet nicht!!!!

Es fing schon damit an, dass MEIN Bus nicht fuhr und ich ganz schnell einen Weg finden musste um noch pünktlich bei der Arbeit zu sein...
Wenn man morgens verschläft, dann verläuft der Tag ja eh immer komisch, aber ich habe noch nicht mal verschlafen... Ich brauch halt mein Ritual. Mein Morgen, Mein Bus, Mein Weg zur Arbeit... Und mein Bus war weg... "In den Sommerferien fährt er nicht" - Schmollmund hat nichts gebracht... mist!

Dann lief alles anders als geplant und ich war so froh endlich zuhause zu sein... Da kennt mich jeder, da kenne ich alles, da kann ja nicht viel Schief gehen... DACHTE ich...
Mein "Nach-der-Arbeit-Dösen" artete in einen tiefen 2 1/2 Std schlaf aus...
Mein Mitbewohner hat meinen geliebten Käse weggegessen
Die Sonne zu hell mitten in mein Schlafzimmer
Die Autos viel zu laut
Fotos von mir langweilig... (leider kann ich kein Beispiel reinstellen - einfach langweilig)
und mal wieder bei jeder Zigarette einen Schluck-auf...

und so geht es weiter...

okay... die Autofahrer haben jetzt nicht extra ihren Motor genau unter meinem Fenster aufheulen lassen
und
ich glaub, die Sonne strahlte nicht viel heller als die letzten Tage
aber
heute nervt es mich!

Was macht man? Man geht am besten ins Bett und lässt den Tag schnell hinter sich...
Aber durch meinen tiefen Schlaf eben, bin ich jetzt natürlich hell wach und kann nicht schlafen - GANZ TOLL!!!!!

Ja... so geht es heute schon den ganzen Tag und - Hey! - ich versuche das positive zu sehen:
Somit lerne ich "normale" Tage zu schätzen...
Ich bin jedoch gespannt was sonst noch so auf mich wartet, der Abend ist ja noch jung...

XOXO
Sem Cara

Samstag, 10. Juli 2010

ach wirklich?

die Wohnung ist geputzt, der Arbeitsschweiss abgewaschen und die Sonne scheint.
Was habe ich vor? NICHTS!!!!

Ist das Toll,
Samstag morgen 07:00 und mein Körper, mein Verstand und alles andere was damit zu tun hat, hat nichts besseres zu tun als wach zu werden und einfach nicht mehr weiterschlafen zu können.

Ok, was machen? Es ist noch "relativ" kühl... Mein Mitbewohner ist noch nicht wach... also zu viel Krach kann ich auch nicht machen...

Ok, erstmal aufräumen, Müll sortieren und dann...

Ich fühl mich gut!

Nach meinem Bestand meiner Prüfung und nun das Einsteigen in die richtige Arbeitswelt hat mir keine Befriedigung gegeben... Ich konnte mich nicht richtig freuen...

Aber nun... es ist 10:40 und ich hab heute schon einiges geschafft, dass macht mich innerlich ruhiger...

Mit "Ihm" läuft alles normal. Wir schreiben, haben Spaß (nein, nicht die Cam-Geschichte) und verstehen uns super. Die Woche Abstand hat mir gut getan.
Jetzt bin ich nicht mehr sooooo darauf hinaus JEDEN Tag mit ihm zu schreiben...
Es wird. Gefühle kommen langsam wieder unter Kontrolle!

Wochenende ist da und morgen kommt meine neuer PC :) FEIN!!!

XOXO
Sem Cara

Sonntag, 4. Juli 2010

Sommer, Sonne, Sonnenschein und Prüfung

Schwitzen, Hecheln (zumindest mit der Raucherlunge...) und kleben,
aber was solls?
Zeitplan völlig umschmeissen, morgens brauche ich nicht mehr solange um mich an zu ziehen, geschweige denn überhaupt mal zu entscheiden, was ich anziehe, sodass es nicht zu warm, nicht zu kalt und für die Arbeit geeignet ist... Ich sollte mir wirklich, wirklich angewöhnen Abends schon zu gucken. Aber wie ich mich kenne.... Würde ich mich morgens wieder fragen was für ein quatsch ich mir ausgedacht habe...

Nun denn... Mit "ihm" läuft es wunderbar... wir schreiben wenn wir können. Das mit dem Cam-Sex habe ich nun aus der Welt geschafft.
Also mein Vorhaben es klar zu sagen, ist mir gelungen. und meine befürchtung, dass er sich nun rar machen würde, ist bei einer Befürchtung geblieben. Ich lass es einfach so weiterlaufen.

Nun sitze ich bei meiner Mutter zu Besuch. bereite mich auf die Prüfung am Dienstag vor und bewundere ihre Tastatur... meine Güte ist es toll mit ihr zu schreiben... :)

Die Tage vergehen und die Bewerbungen laufen, nun muss ich mich für den ernst des Lebens vorbereiten. ernsthaft arbeiten, Geld verdienen, also richtig, nicht nur Praktikantengehalt und in den Alltag einer "erwachsenen" eintauchen. also so richtig eben. keine Schülerin oder Praktikantin mehr.... Uiuiui :)

Nun muss ich mich wieder meiner Arbeit zuwenden, wünsche euch allen einen guten Start in die Woche

XOXO
Sem cara

Samstag, 3. Juli 2010

PERFEKTES GEBURTSTAGSGESCHENK

Und einen Beitrag hinterher:

diese Mail bekam ich gerade:

Hallo zusammen,

>Ich dachte mir das wir alle Pfandflaschen sammeln in dem Wert den wir
> schenken wollen (sprich für 5 Euro 20 Pfandflaschen)
>
> Jeder bindet seine Flaschen mit Kordel zusammen und lässt am Ende ein
> Reststück von der Kordel übrig das man es mit den Flaschen von den
> anderen
> zusammenbinden kann.
>
> Dann stecken wir alles in einen großen Karton und binden eine Schleife
> drum.
>
> Tom kann sich dann sein Geschenk bei Aldi oder Lidl einlösen ;)
>

Ich würd sagen, da mache ich doch mit :)

XOXO
sem Cara

und täglich grüsst...

... die Verwirrung

Ich lese gerade den Blog von NBerlin. Sie schreibt sehr schön und ich denke, ich werde sie mal anschreiben :)
Nein, das Verwirrt mich nicht.

Natürlich bin ich da noch bei dem Thema, diesen unbeschreiblichen Mannes...
Wir haben also gestern wieder geschrieben. Er war nicht mehr sauer, sprach aber auch nicht mehr das Thema "bloggen" an.

Er hatte mir nicht auf die Mail geantwortet, weil er dachte, dass es für mich ganz gut wäre mal abschalten zu können - er weiss ja um meine Gefühlslage. Wow... als ich ihn gefragt habe, warum er mir nicht auf die Mail geantwortet hat, habe ich fest damit gerechnet, dass er sagt: Ich hatte so viel zu tun, keine Zeit... sowas halt... Aber nein... und mal wieder überrascht er mich.

Dann... nächster Satz - bzw. erstmal die dazugehörige Situation: Ich dachte, ich wäre nun für ihn "nur eine mit der er schreibt" naja ein bisschen mehr, denn er sagt mir immer wieder, dass er es toll findet mit mir zu schreiben, dass er möglichst jede freie minute nutzt um mich anzuschreiben und so... Aber das da irgendwie was mehr wäre... niemals... er hat doch jetzt seine Freundin mit der er glücklich ist und im SEPTEMBER ZUSAMMEN ZIEHEN WIRD.... Ja, das hält mich auf dem Boden der Tatsachen...
Nun denn, zum Satz zurück: oh nein... ich muss noch mehr vorher erklären. Es ging mal wieder um cam-sex... Ich habe ihm dann nochmal ganz klar gesagt, dass ich das nicht will, nicht drauf stehe und WENN ich es doch IRGENDWANNMAL ausprobieren sollte, dann mit einem festen Partner!!! Ich wollte ihn dann ein bisschen aus der Reserve locken und schrieb ihm, wenn überhaupt würde ich realen sex mit ihm haben wollen.
So, jetzt aber der Satz von ihm: "Meinst du etwa, ich nicht? realen sex - viel lieber. Cam-Sex ist da die einzige Möglichkeit die wir haben und somit die Mitte, meinst du ich finde das eine optimale Lösung???"
What??? Verwirrt... wie jetzt? ich war doch nur eine mit der er schreibt.... und jetzt? ist da doch mehr? Naja, ich weiss ja, dass ich mir keine Hoffnungen machen muss, aber schön das zu hören, wissen...

Dann habe ich natürlich fest damit gerechnet, dass er sich nun rar machen würde...
Nein, er schrieb: "Ich genieße es mit dir zu schreiben, auch wenn es, mit der Zeit, ein sehnlicher Wunsch geworden ist, alles MÖGLICHE mit dir zu erleben, aber du musst durch was durch und ich dann jetzt wohl auch..."
Also doch nicht rar machen?
Aber ich habe der Naivität den Kampf angesagt. Ich werde mich nicht auf seine Worte verlassen, sondern abwarten.
In nächster Zeit wird es sowieso weniger, wo wir schreiben können, da er viel zu tun hat. Und es wird auch nur positiv sein um emien Gefühle auf Eis zu legen!!

Es läuft gerade wieder alles rund. Ich hänge nicht mehr in der Luft, was "ihn" angeht und traurig sein, weil der nächste schritt in SEINER Beziehung ansteht, aber glücklich weil ich doch mehr zu sein scheine als eben nur irgendeine zu sein.
Ist es nicht das was jeder Mensch möchte, nur ein winzig klein bisschen besonders? Er gibt mir immer wieder das Gefhl, genau das zu sein, ein klein bisschen Besonders (ich bin ja bescheiden :) ein klein bisschen Besonders reicht mir... :))

XOXO
Sem Cara

Mittwoch, 30. Juni 2010

ooooh ja!

er hat geschrieben. Und er wollte mir tatsächlich die Möglichkeit geben, von ihm ab zu schalten... Tja, kann ich das einfach glauben? Mensch, bin ich misstrauisch geworden....
Wie hat ein Freund von mir letztens zu mir gesagt:
Frauen kann man komplimente machen und sie fassen es als versteckten Hinweis auf etwas negatives auf. Sagt man ihnen was schlechtes, glauben sie es ungesehen...
blöd, aber ein stückchen Wahrheit ist dran...

Ich war glücklich, er hat geschrieben und gesagt, er hätte mich mehr vermisst als gedacht... oooooh ja! Das ging runter wie öl!!!! Mir ging es super....
Aber auch das hilt nicht lange an, denn dadurch habe ich bemerkt, dass ich nichts an Gefühl für ihn im Urlaub gelassen habe.... MIST! Kommt noch!

Pure Wahrheit:
Ich muss ihn vergessen. Eigentlich nutzt er doch meine "verliebtheit" für sein Ego... Was anderes bin ich nicht in der Lage zu glauben. Sooft haben wir diskusionen wegen irgendwelchen kleinigkeiten... Jetzt, denke ich, ist er wieder ein bisschen zickig, weil ich ihm nicht den link von dem Blog hier geben möchte...
Und immer habe ich Angst, dass es das jetzt war...
Ein anderes Gesprächthema als meine Gefühle, seine Gefühle, Sex und Small talk haben wir eigentlich nicht...
Wie oft stockt unser Gespräch, auch wenn wir früher solange miteinander geschrieben haben... Faszination am neuen... Bei ihm ist sie nun weg und die Stunden werden zu Minuten an den wir schreiben.
Um ehrlich zu sein, verstehe ich gar nicht warum er überhaupt noch mit mir schreibt....
Hofft er immernoch, dass ich es mir "vor ihm" mache?
oooh da wären wir schon beim nächsten thema:

Ich verfluche mein Aussehen langsam... Im meine, es ist wirklich schmeichelhaft, wenn alle sich direkt vorstellen mit mir Sex zu haben... naja, zumindest in maßen... Aber mich nur darauf reduzieren???? Hallo???? was bin ich denn? eine Nutte die man einfach flach legen kann? sonst nichts? Ich wage zu behaupten, dass noch viel mehr in mir steckt und das soll gesehen werden, nicht nur titten, arsch und lange Beine...

Meine Schulzeit war verdammt hart. Ich wurde ausgelacht, fertig gemacht und hast du nicht gesehen... Und plötzlich wird aus dem hässlichen entlein, dass keiner bemerkt ein kleiner schwan, der total überfordert ist mit der ganzen aufmerksamkeit - "positiven" aufmersamkeit.
Oh man, hab ich mich wohl gefühlt, endlich gesehen zu werden und das man sich um mich bemüht hat... Naja... bis mir dann mal irgendwannmal aufgefallen ist, dass nicht ich es bin um die man sich bemüht... Das tut weh, so wertlos habe ich mich wirklich selten gefühlt. Nun ist es ein ständiger begleiter....
Ich bekomme tatsächlich sätze, wie: "warum willst du nicht EINMAL mit mir schlafen?" an den Kopf geschmissen. Ist das nicht einen noch größere Beleidigung? EINMAL mit mir schlafen... Das ist es was ich von den meisten männern zu erwarten habe. EINMAL ihren Spaß an mir haben und dann bin ich plötzlich wieder uninteressant... und mache ich das nicht mit, bin ich zickig und prüde...
Bitteschön! Sehr gerne!!!! Dann bin ich für euch Männer, die in Frauen nichts anderes als Fi**** sehen, Zickig und Prüde!!!!

Männer kennenlernen? Nein, Danke!!! "Er" war vorerst (hoffentlich) das letzte Liebesdrama!!!!

Jetzt will ich Leben und Egoistisch sein! Zumindest ein bisschen :)


XOXO
Sem Cara

Montag, 28. Juni 2010

Mister kurz angebunden...

... aber er hat geschrieben.
Na gut, ich hab ihn angeschrieben.
Nach der Mail, dachte ich schon, das wäre es und um doch postitv zu wirken (natürlich!!!) schriebe ich ihm sowas wie: Endlich zuhause und ich habe dir so viel zu erzählen!!!!

Antwort: uiuiui, jetzt habe ich keine Zeit, aber vielleicht heute abend oder die tage...
ich freu mich drauf

das war vor ca. 4 Stunden.

Aber ich habe mir fest vorgenommen:

1. meine Grenzen klar einzuhalten und nicht durch Angst ihn zu verlieren irgendwie nur zu vertrösten und Hoffnung auf ein "irgendwannmal" zu machen.

2. Das Positive in allem zu sehen, nicht mehr "leiden" und nur dann ein Glücksgefühl zu empfinden, wenn ER schreibt.

3. Irgendwie die Hitze aushalten....

Oh mein Gott, ich liebe den Sommer, aber nicht wenn die kleinste Bewegung zum "kleben" ist...
Schlimm Schlimm, aaaaaber das POSITIVE ist doch, dass Sonnenstrahlen ein Dingsbums im Körper freisetzen lassen, die das Glücksgefühl erhöht.
Endlich wieder schwimmen gehen und das trocknen der Wassertropfen durch die Sonne genießen.

Eis - ganz viel Eis essen, kühle Getränke genießen und das tolle Spielen der Kinder im Planschbecken zu beobachten.

Heute war mein erster Arbeitstag in der KiTa. Ach die Begrüßung der Kinder ist Goldwert.
Ich fühle mich wohl in ihrer Gesellschaft. Die Welt mit Kinderaugen sehen und ganz viele Sachen neu endecken.

Und immer wieder meine Gedanken: Hat er mich jetzt wirklich gelöscht, aus seinem leben? wird er online sein, wenn ich nach hause komme? wird er schreiben? antworten auf das was ich ihm gestern schon als offline-nachricht geschrieben hatte?

werden wir heute noch schreiben? Werde ich ihm von meinem tollen Wochenende erzählen können? und am besten Thema: Gefühle und Sex aussenvor lassen...

Oh man, wann ist es endlich soweit bei mir?


XOXO
Sem Cara

Freitag, 25. Juni 2010

Und immernoch...

... hat er sich nicht gemeldet.
Meine Gedanken fliegen nur so durch die Gegend:
Hat er nun die Schnautze voll von mir?
hat er vielleicht doch nur so viel zu tun?
War die letzte Mail, mit einer kleinen Kritik doch zu viel?
Will er mir die Möglichkeit lassen, zu entscheiden wann wir nochmal schreiben?

Und auf alles kann ich nicht 100 % antworten, bei allem bleiben es nur Spekulationen.
Wie ich es hasse, in dieser ungewissheit zu sein... Doch ein paar Stunden muss ich noch aushalten, dann habe ich - bis ich am Sonntag wieder zuhause bin - eh keine Zeit mehr ihm zu schreiben.
Vielleicht tut uns diese Woche des nicht-schreibens auch mal ganz gut. Viel zu erzählen hätte ich ihm am Sonntag dann schon...
Aber soll ich warten bis er mich anschreibt, oder soll ich ihn direkt anschreiben?
Ach Mensch, lauter Fragen...

Ist es normal so viele Fragen zu haben?

In Gedanken bin ich noch viel zu viel bei ihm und ich gehe nicht nur meiner Freundin damit auf die Nerven, mich nervt es selber schon...

Die Sonne scheint, die erste Bräune in diesem Sommer habe ich und eine wunderbare Woche ist hinter mir.
Ein aufregendes und ereignisreiches Wochenende steht mir bevor und endlich wieder nach hause kommen und im eigenen Bett schlafen können, hat seinen Reiz.
Warum beschäftigen sich meine Gedanken nicht damit?
Warum müssen sie immer wieder zu ihm überscheifen?

Um meine Gedanken zu kontrollieren und "zwanghaft" an was anderes zu denken, brauche ich so viel Kraft... Nach einer Zeit bin ich dann nur noch erschöpft...
Das einzige wobei mich meine Gedanken in Ruhe lassen, ist, wenn ich schlafe... Aber ich kann doch nicht den ganzen Tag schlafen (da würden sich meine Kollegen bei mir bedanken :)) Aber wenn es soweit ist, ist es eine wahre erholung, zu wissen, dass das denken nun für eine Zeit ein Ende hat, bis es wieder von neuem Beginnt...

Die Vorfreude, gedanklich wieder frei zu sein, ist sehr groß.

Nun denn...

Auf auf ins Wochenende!!!!

XOXO
Sem Cara

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Hilfe dringend nötig!
So, ich möchte was ändern! Mein Leben ist...
sem cara - 25. Jul, 12:34
Alles Scheisse, deine...
... sagt man doch so, oder? Ja, heute war ein Tag......
sem cara - 15. Jul, 23:02
ach wirklich?
die Wohnung ist geputzt, der Arbeitsschweiss abgewaschen...
sem cara - 10. Jul, 10:43
Sommer, Sonne, Sonnenschein...
Schwitzen, Hecheln (zumindest mit der Raucherlunge...)...
sem cara - 4. Jul, 20:11
PERFEKTES GEBURTSTAGSGESCHENK
Und einen Beitrag hinterher: diese Mail bekam ich...
sem cara - 3. Jul, 10:23

Links

Suche

 

Status

Online seit 2952 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 25. Jul, 12:34

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


Aus dem Leben
Hilfe
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren